VPS Backup mit dem Synology DS416play 2017-04-09

Datensicherungen sind wichtig! Aus diesem Grund hatte ich mir auch letztes Jahr ein neues NAS gekauft, auf das die Backups unserer Laptops laufen. Später habe ich mir dann einen VPS (Virtual Private Server) für meine Webseiten und meine private Cloud (NextCloud, Gitea) gegönnt. Leider bisher ohne ein wirkliches Backup-Konzept. Zugegeben, für meine publikumsträchtigsten Seiten hatte ich das Wordpress-Plugin BackWPup eingerichtet, was mir einmal pro Woche einen Abzug der Dateien und Datenbanken in meine Dropbox legt.

VPN mit dem Synology NAS und Linux 2017-03-28

Ein NAS von Synology bietet einem sehr gute Cloud-Dienste. Vieles lässt sich bereits über Quickconnect und die DSM-Oberfläche über den Browser erledigen. Doch will man beispielsweise auf seinen Plex-Server zugreifen, bekommt man lediglich den Fehler: Leider kann auf dieses Paket nicht über QuickConnect zugegriffen werden. Abhilfe schafft da der VPN-Server von Synology. Der ist auch nützlich, wenn man auf andere Geräte im privaten Heimnetzwerk zugreifen will (Router, Smart-Home, etc.

Synology DS NoteStation 2016-08-27

Notiz-Anwendungen habe ich immer wieder probiert. Angefangen von Desktop-Outlinern wie RedNoteBook, portablen Wiki-Systemen wie TiddlyWiki, Cloud-basierte Lösungen wie Simplenote (das erst kürzlich Open-Source wurde), OwnCloud/NextCloud Notes, Google Keep, später mal Microsoft OneNote und natürlich den Platzhirschen Evernote. Doch immer wieder bin ich zurück zu den schlichten, einfachen Plain-Text-Dateien gekommen. Formatiert in Markdown, synchronisiert über Dropbox oder später OwnCloud/NextCloud, sind die Daten eigentlich überall lesbar. Bei NextCloud Notes direkt über den Browser oder über die entsprechende App, daheim schnell mit less, vi oder gedit.

Erste Eindruck: Synology DS416play 2016-08-10

Ich schrieb bereits: Zu lange fahre ich schon keine regelmäßigen Backups meines Laptops und lasse mein altes DNS320 überquellen. Also musste ein neues NAS her. Die Wahl viel diesmal auf das Synology DS416Play. Sicherlich mit 460 Euro nicht unbedingt der günstigste Netzwerkspeicher am Markt. Zumal für Festplatten ja noch was oben drauf kommt. Doch für mich war die Entscheidung relativ einfach. Ich wollte dieses Mal kein NAS mit nur zwei Schächten, sondern eines, das ich im Bedarfsfall schnell und einfach erweitern kann.

Außer Plan: Ein neues NAS muss her 2016-08-08

Backups sind immer so ein Thema in der IT. Natürlich weiß jeder, dass man seine Daten regelmäßig sichern sollte. Dennoch gibt es immer wieder Gründe Ausreden, warum es eben keine Datensicherung gibt. Und am Ende passiert eben das, womit man nie gerechnet hat: Irgendein Defekt, Daten weg. Eigentlich habe ich ein DNS 320 als NAS in der Wohnung stehen. 2TB, im RAID 1 gespiegelt, auf die meine Sicherung einmal die Woche automatisch aufgespielt wurde.