Ein neues Theme für NecroSlaughter.de 2017-04-07

Im Web herrscht ständige Entwicklung. Entsprechend sollte man seine Webpräsenzen auch regelmäßig an neue Trends und Standards anpassen. So habe ich - mal wieder - ein neues Theme für mein Webzine NecroSlaughter.de erstellt. Das ist leider kein einfaches Unterfangen. Ich hatte bereits vor zwei Jahren mal ein neues Theme geschrieben, modern mit Slider, dreispaltigem Layout für News, Reviews und Interviews und viel Platz für den eigentlichen Inhalt. Das kam gar nicht gut an.

Alter Kram: Wordpress zu Hugo migrieren 2017-03-25

Zum Bloggen habe ich schon diverse Plattformen ausprobiert. Von Wordpress.com zu Tumblr, dann Jekyll, Anchor CMS und wieder Wordpress.org. Zuletzt dann auch Ghost. Nun bin ich bei Hugo. Langsam glaube ich, dass ich die Blog-Software mehr als Selbstzweck sehe denn als Werkzeug zum Bloggen… Doch schlussendlich habe ich meinen privaten Blog nie als Priorität gesehen. Vielmehr war es ein privates Notizbuch für diversen Krempel. Und mein Hauptaugenmerk lag auf meinem Musik-Magazin, was mittlerweile seit 10 Jahren konsequent auf Wordpress.

Wordpress Multisite unter Plesk einrichten 2017-02-01

Früher gab es mal das Projekt WPMU, Wordpress Multiuser. Mit diesem Projekt hatte man die Möglichkeit, mit einer Wordpress Installation mehrere Instanzen, sprich Blogs zu betreiben. Seit Wordpress 3.0 ist diese Funktion Bestandteil offizielle Bestandteil Wordpress. Das Einrichten von Wordpress als “Multisite” ist eigentlich relativ einfach. 1. Ausgangslage für Wordpress Multisite schaffen Administriert man seinen Webserver mit Plesk, hat man zwei Möglichkeiten, wie man Wordpress installiert. Ich gehe einfach davon aus, dass bereits eine Domain existiert.

Wordpress zu Ghost migrieren 2017-01-26

Nachdem ich auf meinem Server Ghost installiert hatte, sollten natürlich auch meine bisherigen Beiträge aus der alten Wordpress-Installation migriert werden. Dazu findet man natürlich auch Anleitungen im Internet. Beispielsweise auf GhostForBeginners.com. Dennoch mag ich das Vorgehen hier auch noch mal kurz umreißen. Export der Blog-Beiträge In der alten Wordpress-Installation muss zunächst ein Plugin installiert werden, das den simplen Namen Ghost trägt. Anschließend findet man im Wordpress-Backend unter “Tools” den Punkt “Export To Ghost”.

Meine Wordpress-Plugins 2016 2016-07-15

Das Internet ist im ständigen Wandel. Neue Dienste wollen integriert werden, Benutzer haben immer höhere Erwartungen an die Benutzerführung. Als Webmensch muss man da immer fluffig am Zahn der Zeit bleiben. Und da ich eh gerade eine neue Homepage für ein junges kleines Label/Booking-Agentur bastle, habe ich auch mal ein kleines Facelifting an meinem Musikmagazin vorgenommen. Vielleicht vorweg: Die Anforderungen an ein Musikmagazin sind komplex. Man hat viele Informationen, die übersichtlich dargestellt werden sollen: News, neue Musik-Videos und Album-Streams auf Bandcamp, Reviews, Interviews, Konzertberichte, präsentierte Konzerte und Festivals, Editorials und so weiter.