OwnCloud To NextCloud

2016-06-22 // Tags:

Der ehemalige Geschäftsführer und Gründer von OwnCloud hat einen Fork der eigenen Cloud erstellt: NextCloud. Mittlerweile ist bereits die erste Version veröffentlich.

Diese Woche habe ich meine eigene OwnCloud-Instanz dann auch mal auf den neuen Fork migriert. Im Endeffekt war dies ganz einfach: Alles außer dem config und dem data-Ordner vom Webserver löschen, frisch die NextCloud-Dateien per FTP auf meinen Shared-Server hochgeladen und schon lief die ganze Choose wieder. Inklusive all meinen Konfigurationen, Benutzern und vorhandenen Daten – keine Migration notwendig.

Positiv ist mir direkt aufgefallen, dass die Notizen wieder im Browser funktionieren. Bei OwnCloud 8 waren diese auf einmal defekt, es wurde einfach nichts mehr angezeigt und neue Notizen konnten nicht angelegt werden.

Auch die Android-App sieht netter aus und ist sogar über den offiziellen Playstore kostenfrei erhältlich. Man muss also die APK nicht mehr über F-Droid beziehen oder bei Google kaufen. Lediglich eine offizielle Notes-App fehlt noch, aber da NextCloud zu OwnCloud abwärtskompatibel ist, kann man die OwnCloud-App einfach weiter verwenden.

Lediglich der Bugfix ist bei Ubuntu noch nicht in den Linux-Client eingeflossen, dass der Client nach einem Resume aus dem Bereitschaftsmodus nicht mehr mit dem Server verbindet. Ein Fix ist in 2.2.1 enthalten, aktuell ist aber lediglich 2.1.1 verfügbar.  

Nextcloud – a safe home for all your data