Chevereto - Image Hosting auf dem eigenen Server

Vor ein paar Jahren war es noch gar nicht so einfach, Bilder irgendwo zu teilen. Trotz einiger kostenloser Image-Hosting-Anbieter, waren einige nicht so technisch versierte Benutzer derer nicht bewusst. Und zu seiner Zeit bot auch die von mir verwendete Forensoftware nicht die Möglichkeit, Anhänge an Beiträge anzufügen.

Also schrieb ich irgendwann mal ein simples PHP-Programm, das den Benutzern meines kleinen, privaten Forums das einfache Teilen von Bildern erlaubte.

Die Zeit verging und die Ansprüche an Webanwendungen sind gestiegen. Auch sind die Möglichkeiten für den unbedarften User wesentlich einfacher geworden, bieten Cloud-Anbieter wie OneDrive, Dropbox oder GoogleDrive doch simpelste Bedienung und Teil-Optionen.

Wer dennoch eine dedizierte Anwendung zum Image-Hosting sucht, wird bei Chevereto fündig.

Zum einen bietet Chevereto seine Dienste als eigener Hoster an. Doch gibt es die Grundanwendung auch als Open Source auf Github.

Dabei ist diese kostenlose Basisvariante schon gut ausgestattet. Man kann einstellen, ob man das Bilderhosting nur für sich selber betreiben mag, oder einer Community zur Verfügung stellt, ob anonyme Uploads erlaubt sein, ob die Bilder öffentlich aufgelistet werden, nur für den Nutzer sichtbar sind oder ob Bilder als NSFW markierbar sein sollen. Der Admin kann zusätzlich noch Flooding-Schutz aktivieren.

Für angemeldete Benutzer stehen eigene Alben zur Verfügung, Vernetzung mit anderen Benutzern und automatische Einbettungscodes für diverse Plattformen, vom BB-Code hin zu Blogs wie Wordpress, Ghost oder Medium.

Das einzige, was mich etwas wundert: Auf Github gibt es keine Community für die freie Version von Chevereto. Weder Pull-Requests noch Issues. Vielleicht ist der Hersteller da sehr ristriktiv. Oder es existiert kein großer Bedarf an einem eigenen Image-Hoster.