Der Blog im neuen Hugo-Theme 2017-03-26

Nachdem ich vor ein paar Tagen meinen Blog auf Hugo migriert hatte, sollte nun auch ein eigenes Theme her. Das erstellen eines Themes macht mir Spaß, bringt etwas Individualität auf eine Webseite und ich muss gestehen, dass ich irgendwie kein fertiges Theme auf themes.gohugo.io gefunden habe. Thomas Leister hat nach seinem Umzug auf Hugo bereits eine gute Anleitung zum Erstellen eines eigenen Themes publiziert. An dieser Anleitung habe ich mich grob orientiert.

Alter Kram: Wordpress zu Hugo migrieren 2017-03-25

Zum Bloggen habe ich schon diverse Plattformen ausprobiert. Von Wordpress.com zu Tumblr, dann Jekyll, Anchor CMS und wieder Wordpress.org. Zuletzt dann auch Ghost. Nun bin ich bei Hugo. Langsam glaube ich, dass ich die Blog-Software mehr als Selbstzweck sehe denn als Werkzeug zum Bloggen… Doch schlussendlich habe ich meinen privaten Blog nie als Priorität gesehen. Vielmehr war es ein privates Notizbuch für diversen Krempel. Und mein Hauptaugenmerk lag auf meinem Musik-Magazin, was mittlerweile seit 10 Jahren konsequent auf Wordpress.

Blogging auf Hugo 2017-03-23

Den statischen Webseiten Generator Hugo hatte ich bereits vorgestellt. Und eigentlich hatte ich zu dem Zeitpunkt noch kein Interesse daran, meinen Blog auf Hugo umzustellen. Dennoch habe ich nun alles auf statische Webseiten umgestellt. Warum der Umstieg auf Hugo? Nicht falsch verstehen, ich mag Ghost. Der Ansatz ist wirklich sehr nett. Eine voll funktionsfähige Software, die einen eigenen Webserver mitbringt, schnell läuft und das Schreiben im schön flachen Markdown-Format erlaubt.

Starte (D)einen Blog! Blogplattformen im Vergleich 2017-02-02

Blogging macht Spaß. Egal ob man kreativ ist und eigene Ideen in Worte fasst, oder ob man schlicht protokolliert, was man irgendwann irgendwo gemacht hat. Egal, ob man sich anderen mitteilen will, oder öffentlich für sich selber Notizen hinterlässt: Blogging ist einfach und muss für den Einsteiger nicht mal etwas kosten. Wenn Du absolut keine Ahnung hast, aber mit dem Gedanken spielst, einen eigenen Blog zu beginnen, dann habe ich für Dich hier eine kleine Übersicht!

Wordpress zu Ghost migrieren 2017-01-26

Nachdem ich auf meinem Server Ghost installiert hatte, sollten natürlich auch meine bisherigen Beiträge aus der alten Wordpress-Installation migriert werden. Dazu findet man natürlich auch Anleitungen im Internet. Beispielsweise auf GhostForBeginners.com. Dennoch mag ich das Vorgehen hier auch noch mal kurz umreißen. Export der Blog-Beiträge In der alten Wordpress-Installation muss zunächst ein Plugin installiert werden, das den simplen Namen Ghost trägt. Anschließend findet man im Wordpress-Backend unter “Tools” den Punkt “Export To Ghost”.